Skip to main content

Die SDGS für KMU – 17 Ziele, regional gedacht

Wie können sich kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die regional wirtschaften, an den SDGs ausrichten? Macht das überhaupt Sinn auf dem Weg zum Gemeinwohl? Wo liegen die Berührungspunkte und welche Herausforderungen gibt es? Über die für KMU besonders relevanten Themen sowie deren Umsetzungsmöglichkeiten sprechen wir mit Bror Giesenbauer. Er ist Mitherausgeber eines SDG-Leitfadens, welcher Betrieben praktische Orientierung bieten soll.



Der Leitfaden Die Sustainable Development Goals für und durch KMU bietet dir viele praktische Tipps und eignet sich auch gut für den Einstieg in die interne Nachhaltigkeitsdiskussion. Auf der Webseite des RENN-Netzwerks findet ihr nicht nur den Leitfaden zum Download, sondern auch noch viele weitere Materialien, welche euch bei der Implementierung von SDGs unterstützen – zum Beispiel bei Geldanlagen, in der Erwachsenenbildung, in der Ernährung oder beim Umgang mit Plastik.

Wenn du einzelne SDGs in den Fokus deiner Geschäftstätigkeit stellen möchtest, kann ein Blick in die Booklets “17 Ideen für eine Welt von morgen” inspirierend sein: Das Renn-Netzwerk versammelt dort regionale Beispiele für innovatives Engagement, von denen du dir vielleicht ein Scheibchen abschneiden kannst. Die Nordrhein-Westfalen-Ausgabe gibt es hier.

Im Podcast erwähnt Bror Giesenbauer das Buch Reinventing Organizations von Frederic Laloux.
Das Buch könnt ihr euch zum kleinen Festpreis downloaden oder aber mit “Pay what feels right” – “Zahle das, was sich richtig anfühlt” ein ganz besonderes Angebot des Autors nutzen. Seine Idee dahinter: “Ich kann nicht wissen, was das Buch dir bedeutet, daher bin ich nicht sicher, ob ein Festpreis Sinn macht.” Ihr dürft das Buch erst lesen und dann entscheiden, wieviel ihr geben möchtet. Ein sehr cooler Vertrauensvorschuss!

Gibt es ein Thema in Bezug auf betriebliche Gemeinwohlorientierung, das dir besonders unter den Nägeln brennt? Mach mit bei unserer Online-Umfrage und wir nehmen es in unsere Podcast-Reihe auf. Oder hinterlass uns Kommentare und Feedback hier in unserem Blog.

Wir wünschen dir viel Freude beim Um:Orientieren!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Die Europäischen Union fördert in Deutschland zusammen mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz Programme und Projekte als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie, finanziert aus der Aufbauhilfe für den Zusammenhalt und die Gebiete Europas (REACT-EU) im Rahmen von NextGenerationEU.

Der Podcast Um:Orientierung wird durch das Förderprogramm “REACT with impact – Förderung des Sozialunternehmertums” finanziert.