Verbund für Ökologie und soziales Wirtschaften e.V.

netz.NRW-Logo

EWEDO GmbH

EWEDO steht für Entwicklung. Im Unternehmen, mit Fachkräften, mit Arbeitssuchenden und im Quartier. Wir erbringen seit über 25 Jahren professionelle Dienstleistungen für bessere berufliche Perspektiven und Erschließung von Kunden international. Und wir nutzen viele Netzwerke zur Gestaltung von Angeboten, die ökonomische, soziale, ökologische und Zielsetzungen der geellschaftlichen Entwicklung verfolgen.

Ewedo_Ansorg_Imageaufnahmen_261018_27

Sechs Fragen an die EWEDO GmbH

Wie trägt Ihr Unternehmen/ Ihre Organisation zu einem sozialen und/oder ökologischem Wandel bei? Welches Handlungsfeld adressieren Sie durch Ihre Geschäftstätigkeit?

Die Geschäftstätigkeiten zielen zum einem auf Betriebe, deren Entwicklungsfähigkeit und Innovationskraft. Hier geht es um die Zusammenarbeit von Betrieben, um z.B. neue Kunden im Ausland zu gewinnen. Zum anderen zielen sie auf Menschen in unterschiedlichen Ausgangssituationen, deren Teilhabe am Arbeitsmarkt und im sozialen Umfeld unterstützt wird. Dabei geht es um eine bessere Bewältigung des Alltags, Veränderungen hin zu einer gesunden Lebensweise, Verbesserung der Lernfähigkeit und Vermittlung von Wissen und Kompetenzen, die für den Wiedereinstieg in eine reguläre Beschäftigungsperspektive hilfreich sind. Dabei helfen Beschäftigungsprojekte, die zur Verbesserung von Quartieren in ökologischer und sozialer Hinsicht beitragen.

Welche sozialen und/oder ökologischen Maßnahmen setzen Sie in Ihrem Betrieb/ Ihrer Organisation um?

Neben der Umsetzung von ressourcensparenden Geschäftprozessen im eigenen Betrieb und einer Unternehmenskultur der selbstorganisierten fachlichen Arbeit setzt EWEDO Projektierungen um, die neben dem Ziel Teilhabe am Arbeitsmarkt auch Zielsetzungen im Spektrum Soziales, Quartier, Natur und gesellschaftliche Entwicklungen im Blick haben. So hat sich das Quartierscafe „U-Jack“ als Treffpunkt für Bewohner und Besucher des Unionviertels in Dortmund entwicklet. Der 4.600 m² große Projektgarten der EWEDO trägt nicht nur dazu bei, Arbeitsprozesse zu trainieren, sondern wird für Aktionen mit Kindern aus dem Quartier genutzt und beherbergt einen Bienenlehrstand des Westfalen-Kollegs Dortmund. Mit dem Vorhaben „Fassadengrün“ werden Fenster an unterschiedlichen Häusern im Unionviertel begrünt. Ein besonderes Anliegen ist die Unterstützung von Voraussetzungen, mit denen Zugewanderte/Geflüchtete am Sozialen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben teilnehmen können. Es werden Sprach- und Integrationsmittler ausgebildet, die eine Verständigung „auf gleicher Augenhöhe“ zwischen Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und Fachkräften von Organisationen/Behörden/Gesundheitsangeboten/Justiz ermöglichen.

Was motiviert Sie zu Ihrem Handeln?

Umweldtschutz, eine ökologich ausgerichtete Lebensweise und soziale Gerechtigkeit sind die persönlichen Wurzeln der Geschäftsführenden der EWEDO. Deshalb ist der Firmensitz auch seit der Gründung 1992 im Union-Gewerbehof, in dem die Verbindung von Ökologie, Ökonomie und Soziale Veträglichkeit seit jeher ein Rolle spielt. Und natürlich die Begeisterung für die Umsetzung von Ideen und Gedanken.

Welche politischen Rahmenbedingungen würden Sie gerne verändern?

Ich hätte gerne die Möglichkeit einer intentensiveren Bürgerbeteiligung zur Gestaltung von relevanten Vorhaben in den Bereichen Soziales, Bildung, Natur, Städtebau, Gewerbe, Verkehr und Freizeit verbindlich verankert.

Welches ihrer Projekte/ welches Angebot war zuletzt besonders (sozial und/oder ökologisch) wirksam und warum?

Durch die Ausbildung und den Einsatz von Sprach- und Integrationsmittlern wird eine gleichberechtigte Teilhabe von Zugewanderten an der Mehrheitsgesellschaft in Deutschland erst ermöglicht. Der Einsatz von Sprach- und Integrationsmittlern hat dazu beigetragen, dass z.B. ratsuchende Arbeitslose des Jobcenters Dortmund und die dort tätigen Fachkräfte zu einer tatsächlichen Verständigung kommen und Mißverständnisse und sich daraus entwicklende Konfliktsituationen deutlich reduziert werden.
Weiterhin sind die quartiersbezogenen Beschäftigungsprojekte vor Ort interessant und wirksam. Arbeitssuchende finden durch sinnvolle Arbeit ihre Motivation wieder und das Quartier profitiert durch eine Steigerung der Attraktivität der Lebensumwelt durch gute Angebote vor Ort.

Welche Unterstützung wünschen Sie sich von einem Verband wie netz.NRW?

Unterstützung bei der geschäftlichen Entwicklung durch Beratung, Zugang zu Finanzierungen und Netzwerkkontakte.

netz.NRW

Büro Dortmund

Huckarder Str. 10-12

44147 Dortmund

Büro Köln

Biegerstr. 22

51063 Köln-Mülheim