Ein cambio CarSharing-Auto ersetzt bis zu 20 private Pkw

Eine Studie des Bundesverband CarSharing e.V. (bcs) untersuchte stationsbasierte Angebote in zwölf Städten, darunter cambio CarSharing: Ein cambio-Auto ersetzt in Köln 19 und in Aachen 15 private Pkw.

Die jeweils ausgewählten Stadtquartiere zeigen, welche Entlastungswirkung entsteht, wenn das Stationsnetz gut ausgebaut ist. Eine weitere Auswertung des bcs zeigt zudem, dass die KundInnen der stationsbasierten CarSharing-Anbieter prozentual mehr eigene Pkw abschaffen und häufiger autofrei leben, als Kunden der Free-Floating-Angebote car2go und DriveNow. „Unsere Kunden fahren häufiger mit dem Bus oder der Bahn, nehmen das Fahrrad oder gehen zu Fuß. Sie gehören zu den Pionieren eines geänderten, zukunftsorientierten Mobilitätsverhaltens“, so Bettina Dannheim, Geschäftsführerin der cambio-Gruppe.

Hier ist Platz für Ihren Kommentar!

Your email address will not be published.