EU_flag_LLP_DE-01

Zweites EU-Projekt mit 7 Partnerorganisationen gestartet –
und ein neuer Mitarbeiter beim netz NRW!

Nach beachtlichem Erfolg mit den europäischen Partnern 2010-2012 mit dem Projekt SOUFFLEARNING (im EU-Programm LEONARDO DA VINCI – TOI für die berufliche Bildung) hatten sich der Wissenschaftsladen Bonn e.V., netz NRW e.V. und fünf neue Konsortialpartnerorganisationen zu Jahresbeginn entschlossen, ein weiteres, ähnliches Projekt für Innovationstransfer einzureichen. Im Spätsommer gab die Nationale Agentur die Ergebnisse des Auswahlverfahrens zur Antragsrunde 2013 bekannt: Von 81 Anträgen auf Förderung wurden 33 Projekte bewilligt – und SOUFFLEARNING ist wieder mit dabei!
Unsere neuen Partner kommen aus Spanien, Griechenland und Bulgarien.

IMG-20131024_WILA Bonn_KA

Das Projekt startete Anfang Oktober und vergangene Woche fand gleich die zweitägige Auftakt-Konferenz des Projektkonsortiums in Bonn statt. Alle Projektpartner*innen sind sehr erfahren mit europäischen und internationalen Projekten und bringen eine Menge Fachlichkeit und Kreativität in betrieblichen Weiterbildungskonzepten ein.
In eingespielter Aufgabenteilung hat Norbert Steinhaus vom WILA Bonn wieder den Hut der Projektgesamtkoordination aufgenommen. Kristin Auer, Leiterin des Bildungszentrums des Wissenschaftsladen Bonn und Traute Winzker, freiberufliche Trainerin (netz NRW-Mitglied) und Soufflearning-Expertin, werden die feedbackorientierte Inhouse-Weiterbildungsmethode für konkrete Arbeitsbereiche in Kleinbetrieben via Train-the-Trainer-Workshops in die Partnerländer vermitteln.

Nick

netz NRW zeichnet erneut für die Projektaufgabenfelder Dissemination, Kommunikation, Webpräsenz, Öffentlichkeitswirksamkeit und (Projekt-)Marketing verantwortlich. Um hier neue Ansätze mit frischem Wind und starker Social-Media-Präsenz einzubringen, haben wir Nick Schäferhoff als Projektleiter gewonnen und beim netz NRW teilbeschäftigt.
Nick ist u.a. Sprachenprofi, Web-Berater, Content Manager/Online-Redakteur, Blogger, Jungunternehmer und beruflich international mobil.
Das netz-Team freut sich sehr über die Zusammenarbeit mit ihm!

Das Projekt

Das Projekt „Soufflearning 2 – Expanding the innovative approach of On-the-job Training and Qualification for small and very small companies“ hat, knapp zusammengefasst, bis September 2015 Folgendes vor: Es wird mittels Workshops, Konferenzen, seine Web- und Social Media-Präsenz gute Praxisbeispiele und Leitlinien für die Umsetzung des auf kleinere Unternehmen angelegten Trainingkonzepts den relevanten Zielgruppen vorstellen und vermitteln. Weitere mindestens 30 KMU werden an den Erprobungs- und Validierungsphasen teilnehmen und von dieser Weiterbildungform profitieren. Durch Vernetzung mit den Partnern des vorhergehenden Projekts soll auch ein Zertifizierungsverfahren zum/zur Soufflearning-Trainer/in entwickelt werden.

vdF-P1160687vdF-P1160688


Die europäischen Partner

Spanien ist übrigens im Soufflearning-Projekt gleich mit drei regionalen Partnerorganisationen vertreten, die auch überregional und international tätig sind.

CEAJE, 1991 in Madrid gegründet, ist ein spanienweit (in Provinzen und Regionen) aktiver Verband für junge Unternehmen und Entrepreneure ( bis 40 Jahre) mit rund 40.000 Mitgliedern und einem fast gleich großen assoziierten Verband in Lateinamerika. Unter einer Vielzahl von Businessqualifizierungen, spezifischen Förderangeboten, EU-Projekten für Entrepreneurship faszinieren aktuell besonders eigenentwickelte Internet-Plattformen für E-Learning und Trainingsmethoden sowie via Social-Networks unterstützte e-games der Devise „Entrepreneurship in Serious“.

CIFP Aguas Nuevas

CIFP Aguas Nuevas, ein Trainingscenter mit Sitz in der Region La Manca, ist als Berufskolleg für technische und landwirtschaftliche Berufsfelder mittlerweile seit drei Jahren dabei, seine Aktivitäten auf die betriebliche Weiterbildung und Trainings zur Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit auszudehnen. Trainingsinnovationen in Kooperation mit Firmen gewinnen bei CIFP besonderes Interesse.

Die Cámara Badajoz ist eine öffentlich-rechtliche Industrie- und Handelskammer ebenfalls mit etwa 40.000 Mitgliedsunternehmen in der Provinz Extremadura mit vergleichbarem Aufgabenspektrum wie die deutschen IHKs. Cámara Badajoz betreibt selbst fünf Business-Inkubatoren für ca. 60 Entrepreneure. Sie bietet Zugang zu allen Trainingsformen der beruflichen Weiterbildung und ist an vielen europäischen Projekten beteiligt.

BDA

BDA, die Bulgarische Entwicklungs-Agentur in Sofia, ist eine nicht-staatliche, private Non-Profit-Organisation. Sie ist in den Arbeitsfeldern Berufliche Bildung und Weiterbildung, Europäische Kooperationen, Forschung und Gutachten sowie IT-Lernanwendungen tätig. Die BDA unterstützt besonders Innovationen, deshalb auch ihre Aktivitäten für IT Support, Open and Distance Learning Applications und E-Learning.

IRIS

Das griechische Berufsbildungszentrum IRIS wurde 2009 in Piraeus gegründet und hat drei weitere Standorte in Kithira, Egio und Kefalonia. IRIS ist ein Tochterunternehmen der Apopsi SA Group, die sich seit 1996 auf IT- und E-Learning spezialisiert hat. IRIS ist sehr vielseitig experimentierfreudig in der Nutzung von neuen Technologien und Social Media in Trainings. Auch Programme der Qualifizierungs- und Beschäftigungsintegration junger Arbeitsloser sind ein Schwerpunkt.
IRIS arbeitet mit gut 200 zertifizierten freiberuflichen TrainerInnen zusammen. Diverse Kooperationen und Zielgruppenkontakte werden für das neue Soufflearning-Projekt von Nutzen sein.

www.soufflearning.eu

Hier ist Platz für Ihren Kommentar!

Your email address will not be published.