Kostenlose Teilnahme an neuem EU-geförderten Projekt für KMU möglich

Demographische Entwicklung – längere Lebensarbeitszeit – und es mangelt an Fachkräfte-Nachwuchs: ein „Age- und Gesundheitsmanagement“ auf betrieblicher Ebene gewinnt da zunehmend an Bedeutung!

Eine vorausschauende Personalstrategie und gesunde MitarbeiterInnen sind gerade für Klein- und Mittelbetriebe wichtig für ihre Zukunftsfähigkeit. Häufig allerdings „überaltern“ Betriebe, ohne dass es rechtzeitig bemerkt und entsprechende Maßnahmen ergriffen werden. Die Dimension dieses Problems mit all‘ seinen Auswirkungen auf das gesamte Unternehmen finden bislang kaum ausreichende Beachtung. Und weil der Migrantenanteil in Unternehmen größer und wichtiger wird, ist es zudem sinnvoll, gesundheitsbezogene Maßnahmen für die Belegschaft von Beginn an interkulturell auszurichten, um unterschiedlichen Herangehensweisen an diese Themen gerecht zu werden.

Im neuen Modell-Projekt, das bis Ende 2014 läuft, werden zusammen mit kleinen und mittelständischen Betrieben geeignete Strategien entwickelt, wie dem demographischen Wandel begegnet werden kann. Das Konzept berücksichtigt dabei die unterschiedlichen Betriebsgrößen und die jeweils spezifischen Bedarfe der Unternehmen, die teilnehmen.

Gesucht sind nun kleine und mittlere Betriebe – vorzugsweise aus dem Großraum Köln sowie dem Raum Düsseldorf/Duisburg – die sich kostenfrei an dem aus Mitteln des ESF geförderten Projekt zum betrieblichen Age- und Gesundheitsmanagement beteiligen wollen.

Projektträger ist der gemeinnützige Bundesverband Interkulturelle Arbeit VIA e.V. in Duisburg http://www.via-bund.de
Ansprechpartnerin für interessierte Unternehmen ist die Unternehmensberatung Old-Q GmbH in Köln (Projektpartner):

Old-Q GmbH, Eva Glaum
Venloer Str. 298, 50823 Köln
Tel.: 0221/551230
E-Mail: info [at] old-q [dot] de

Hier ist Platz für Ihren Kommentar!

Your email address will not be published.